Treppenlift statt Altersheim?

Alle wissen es. Und alle ignorieren es. Ein Sturz im Alter kann das Leben auf einen Schlag für alle verändern. Operation mit 80, neues Hüftgelenk, zwei gebrochene Arme, Rollstuhl, langwierige Reha, Spitex und die Frage, wann der nächste Sturz kommt.


Beim Thema „Sturzgefahren eliminieren“ sind viele Menschen höchst beratungsresistent. Deshalb versuchen wir es mit diesem Beitrag aufs Neue: Wenn Ihre Eltern möglichst lange – oder sogar für immer – im bisherigen Zuhause wohnen möchten, sollten sie möglichst viel in die Beseitigung von Sturzgefahren investieren. Dazu kann auch die Installation eines Treppenlifts zählen.


Kann ein Treppenlift den Umzug ins Heim verhindern?

Der Gedanke an einen Treppenlift lässt viele im ersten Moment etwas zurückschrecken. In dem Alter nochmals in das Haus investieren? Ist das nicht viel zu teuer? Wir haben uns erkundigt: ein einfacher Sitzlift bei geraden Treppen ist bereits ab CHF 5000.- erhältlich, wenn es eine Treppe mit Kurven ist, liegen die Preise bei CHF 11'000 bis 13'000.

Natürlich ist das nicht wenig, aber haben Sie schon mal überlegt, wo die monatlichen Mehrkosten liegen, wenn ein Heimaufenthalt unvermeidbar wird? In Relation zu den monatlichen Heimkosten diesen Kosten ist der Treppenlift innert weniger Monate „amortisiert“.


Treppenlifte waren noch nie so günstig wie heute

Das Schweizer Unternehmen Herag AG mit Sitz in Uetikon am See ist seit über 30 Jahren spezialisiert auf den Einbau von Treppenliften. Gemäss Franiska Raufer sind Treppenlifte heute um einiges erschwinglicher als früher, als sie noch doppelt so teuer waren. Sie empfiehlt, bereits frühzeitig über den Einbau eines Treppenlifts nachzudenken. Zum Beispiel dann, wenn die Kräfte zwar nachlassen, das Treppensteigen aber noch möglich ist. So kann man bereits Einkäufe, Wäsche und Getränke mühelos ins nächste Stockwerk transportieren. Die Kräfte einteilen und Stürze vermeiden - darum geht es in erster Linie! Tatsächlich zeigt sich laut Franziska Raufer immer wieder, dass ältere Menschen nach einem Sturz vorübergehend nicht mehr zuhause wohnen können, bis ein Lift installiert ist.


Lieferfrist ist abhängig von der Treppenform

Wer über gerade Treppen verfügt, hat einen grossen Vorteil. Diese können nämlich zur Not praktisch noch am gleichen Tag installiert werden, weil die dafür benötigten Schienen ab Lager lieferbar sind. Sobald es sich jedoch um eine Kurven-Treppe handelt, muss die Schiene individuell hergestellt werden. Dann ist mit einer Lieferfrist von 4-6 Wochen zu rechnen.

Übrigens: die Beratung vom Treppenlift Experten ist kostenlos. Ein Berater nimmt direkt vor Ort Augenschein der Situation.


Sie hätten ein besseres Gefühl, wenn Ihre Mutter den Wäschekorb nicht mehr selber hochtragen würde? Sagen Sie es ihr und organisieren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin, bei dem Sie gemeinsam Ihre Fragen stellen können. Ein solches Vorgehen kann unzählige sorgenvolle und verunsichernde Momente ersparen.


Hier geht es zur Seite des Treppenliftspezialisten Herag AG


#Herag #Treppenlift #Sturzgefahr #Stürzevermeiden